Terras Gauda O ROSAL ALBARINO 2012

Ein Aushängeschild der Rías Baixas – zum Traumpreis

Albariño ist nicht zwangsläufig ein Einzelgänger, wie man bei der weißen Cuvée O Rosal eindrucksvoll riechen und schmecken kann. Hier vermählt er sich mit Loureiro und Caino Blanco, zwei weiteren autochthonen Rebsorten aus dem kühlen spanischen Nordwesten.

Natürlich wird aus der schönsten Cuvée nichts, wenn die Traubenqualität nicht stimmt. Glücklicherweise spielte auch 2012 das Wetter mit und verzückte die Winzer von Terras Gauda mit einem warmen Frühjahr und Sommer. Gerade in den tiefen Lagen herrschte deshalb mehr Feuchtigkeit und Wärme vor. So konnten die Trauben reichlich Zucker konzentrieren, wobei die kühlen Nächte dafür sorgten, dass die lebendige Fruchtsäure nicht verloren geht.

Nachdem schließlich im Weinberg alle Zeichen auf Grün standen, wurden die Trauben für den Terras Gauda „O Rosal“ gelesen und nach Sorten getrennt mazeriert, also bei niedriger Temperatur eingemaischt. Nun startete die Gärung mit Hefen aus dem Weinberg, nach der Wein frisch und unverfälscht auf Flaschen gezogen wurde.

Weiße Dreifaltigkeit aus Spaniens kühlem Norden

So mancher, der auf sortenreinen Wein schwört und Cuvées verteufelt, kann mit dem Terras Gauda „O Rosal“ eines Besseren belehrt werden. Der Wein ist unglaublich komplex und zeigt intensive Aromen von reifem Pfirsich, saftigem Apfel, Orangenzesten und weißen Blüten. Dazu gesellen sich mineralische und balsamische Noten, die ein wenig an Eukalyptus und Pinienharz erinnern.

Auch am Gaumen macht der „O Rosal“ richtig Freude und verzückt gerade anspruchsvolle Weingenießer mit seiner großen Komplexität. Einerseits frisch und zupackend, andererseits seidig, ja beinahe cremig, schwingt der Wein wie ein Seiltänzer hin und her, ohne dabei je die Balance zu verlieren.

Gerade zu Meeresfrüchten wie Krabben, Calamari, Muscheln oder Garnelen jedweder Art, macht der „O Rosal“ eine besonders gute Figur. Eben ein echter Traumwein direkt vom Atlantik, der auch kulinarisch gerne seiner Heimat verbunden bleibt.

önologische Fakten

  • Rebsorten 70% Albarino | 18% Loureiro | 12% Caino Blanco
  • Alkoholgehalt 12.5% vol.
  • Anbauregion Rías Baixas DO

 

Awards

  • Robert Parker: 92 Punkte für 2012
  • BELViNi.DE 2013: 91 Punkte für 2012
  • Oz Clarke 2009: Platz 4 der 250 besten Weine der Welt
  • Guía Peñín 2013: 91 Punkte für 2011
  • Guía Intervinos 2013: 91 für 2011
  • Wine & Spirits: 91 Punkte für 2012
  • Wine Enthusiast: 91 Punkte für 2012